Frauen 1: TSV Schwaben Augsburg – SV 67 Weinberg II 4:0 (1:0)

Das erste Heim-Tor der Bayernliga-Saison 2019/20 gelang den Damen des TSV Schwaben Augsburg im fünften Heimspiel der Saison gegen die Zweitvertretung des SV Weinberg in der 17. Spielminute. Barbara Rauch staubte nach einem Abschluss von Emily Stockinger souverän ab und erzielte damit die zu diesem Zeitpunkt bereits verdiente Führung.
Man merkte den Gästen eine gewisse Verunsicherung aufgrund der Tabellensituation an. Die abstiegsbedrohten Weinberger gaben den Schwabenfrauen viele Gelegenheiten für ein schnelles Umschaltspiel. So ergab sich für Barbara Rauch die größte Chance der ersten Halbzeit als sie alleine auf die SV-Torhüterin zuging. Doch diese blieb lange stehen und entschied damit das 1 gegen 1 Duell für sich. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit und den Gastgeberinnen mussten sich vorwerfen lassen, dass sie das Ergebnis nicht klarer gestaltet haben. Die Gefahr bestand somit noch, dass das Spiel kippen könnte.

Die zehn Minuten nach der Halbzeit stellten folgerichtig die besten Minuten der Gäste dar, da sie mit neuem Mut höher pressten und die Augsburgerinnen so vor neuen Aufgaben stellten, welche das Aufbauspiel erschwerte und zu leichten Unsicherheiten führte. Doch in der 56. Spielminute lösten die Lila-Weißen sich aus der Umklammerung spielerisch stark und führten den besten Angriff der Partie vor. Lisa Steppich bediente auf der rechten Außenbahn Marie Zeidler, welche ins Zentrum auf Emily Stockinger spielte. Diese gab noch ein letztes Mal weiter ehe Carla Ritz den blitzsauberen Angriff mit dem 2:0 vollendete. Die Zwei-Tore-Führung steigerte das Selbstverständnis im Zusammenspiel und ab sofort lief das Spiel erneut in Richtung Weinberger Tor. Lediglich Nachlässigkeiten und Flüchtigkeitsfehler hielten die Weinberger Hoffnungen auf einen eigenen Treffer am Leben. Das Ergebnis konnte allerdings noch von Katharina Wengert und Emily Stockinger auf 4:0 hochgeschraubt werden.

So distanzierten sich die Augsburgerinnen in der Tabelle vom SV Weinberg 2 und belegen mit 14 Punkten den 6. Tabellenplatz, wogegen die Gäste auf dem 10. Platz sechs Punkte dahinter verbleiben.

Bericht: Christoph Bauer

Bild: Sport in Augsburg

Schreibe einen Kommentar