U14 (C): TSV Schwaben Augsburg U14 – (SG) SpVgg Röhrmoos / TSV Schwabhausen U15 4:3 (3:2)

Am Wochenende hatten wir ein Vorbereitungsspiel gegen Röhrmoos Schwabhausen.
Für uns ganz ungewohnt aufs Großfeld 11:11.

Gratulation an unsere Mädels!
Heute ein tolles Spiel beim allerersten Spiel aufs Großfeld abgeliefert.

Zudem gegen weitgehend ältere Mädels. (Wir hatten nur eine Spielerin Jg. 2007, der Gegner hatte 10, zusätzlich hatten wir 3 Spielerinnen des Jg. 2009, Röhrmoos eine Spielerin.)

Dank an die Co-Trainer Christine und Manne. Die Mädels sind fit.

Es hat heute besser geklappt, als der Trainer vorher befürchtet hat, da es heute für unsere Mädels das allererste Spiel aufs Großfeld war.
Die U15 der „SG SpVgg Röhrmoos / TSV Schwabhausen“ spielt in der BOL Oberbayern und war bisher auf Turnieren in allen Altersklassen immer ein schwerer Gegner.

Unsere Mädels haben vorne und hinten zusammen gekämpft und auch miteinander kommuniziert. Sich gegenseitig Hilfestellung gegeben.

Wir konnten früh in Führung gehen und hatten das Spiel weitgehend im Griff. Die Mädels der SpVgg Röhrmoos / Schwabhausen steckten allerdings nie auf und so gelang ihnen immer wieder der Anschluss.

Am Ende konnten wir ein Tor Vorsprung über die Ziellinie bringen.

Dem Trainer gefiel nicht nur das Ergebnis, sondern auch, dass die Mannschaft miteinander gekämpft und kommuniziert hat.
Wenn sie das in die kommenden Punktspiele mit übernehmen, könnte die Saison in der U13 Kreisklasse Jungsrunde ganz gut werden.

Bericht: Uli

PS. Zur Information:

Mit der U15 spielen wir kommende Saison als U14 weiterhin in der U13 Jungsrunde mit.
Dieses Mal allerdings in der Kreisklasse.

http://app.bfv.de/spieltag/-/staffel/02F9POI4D4000007VS5489B3VSQ68S6N-G/

Es gibt also keine C1 und C2 mehr, sondern in dieser Saison die U14 Mädchen.

Aktuelle Info zum VW Junior Masters

Betreff: Volkswagen Junior Masters | Aktuelle Informationen
Liebe Junior Masters Teilnehmer,

im Zuge der Entwicklung um die COVID-19-Pandemie und in Sorge und in Verantwortung gegenüber den vielen teilnehmenden Jugendlichen, den Gästen und Zuschauern, haben wir nach reiflicher Überlegung beschlossen, das Volkswagen Junior Masters in der aktuellen Situation nicht durchzuführen.

Dieses ist eine Entscheidung, die uns nicht leichtgefallen ist, zumal wir in der 21-jährigen Geschichte des Volkswagen Junior Masters, bedingt durch diese besonderen Umstände, somit erstmalig eine Saison pausieren.

Auch wenn Fußball die schönste Nebensache der Welt ist, hat die Gesundheit in der aktuellen Situation einfach absoluten Vorrang.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden es sehr begrüßen, wenn Ihr Verein in Zukunft wieder am Junior Masters Turnier teilnimmt. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir über unseren Social-Media Kanal „wedrivefootball“ umgehend darüber informieren.

In diesen besonderen Tagen wünschen wir Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.

Mit sportlichen Grüßen,
Ihr Volkswagen Junior Masters Servicebüro

U15 (C): Informationen zum VW Junior Masters

Sehr geehrter Herr Pfeiffer,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie mit Ihrer Mannschaft TSV Schwaben Augsburg, C-Juniorinnen für das Qualifikationsturnier in Gersthofen bei Augsburg am 25. April 2020 direkt qualifiziert sind.

Das Volkswagen Junior Masters findet bereits seit 21 Jahren statt und nach Beendigung der Anmeldephase haben sich über 285 teilnehmende Jungen- und Mädchenteams für die neue Saison angemeldet. Damit zählt das Volkswagen Junior Masters zu den größten Nachwuchsturnieren in Deutschland.

Mit dem heutigen Schreiben möchten wir Ihnen weitere Informationen zu Ihrer Teilnahme zur Verfügung stellen.

Das Qualifikationsturnier findet auf der Sportanlage des TSV 1909 Gersthofen statt, die dazugehörige Adresse lautet:
Sportallee 12
86368 Gersthofen

Die ersten Spiele beim Qualifikationsturnier starten voraussichtlich gegen 10 Uhr, vorab findet vor Ort die offizielle Begrüßung und ein Trainer- bzw. Betreuerbriefing statt. Weitere Informationen rund um Ihre Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor Turnierbeginn.

Bitte beachten Sie für Ihre weitere Terminplanung, dass sich Ihre Mannschaft bei Erreichen des Finales des Qualifikationsturniers automatisch für das große Deutschlandfinale vom 29.-31. Mai 2020 in Wolfsburg qualifiziert und somit eine Chance auf die Siegerreise zum UEFA EURO Gruppenspiel Deutschland gegen Portugal hat.

Soweit die wichtigsten Informationen zum Volkswagen Junior Masters für den Moment. Aktuelle Neuigkeiten rund um das Turnier finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite (Volkswagen Junior Masters) und unter wedrivefootball.de/juniormasters.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um das Turnier jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen,
Ihr Volkswagen Junior Masters Servicebüro

Informationen zu den U15 (C2) und U15/16 (B3) Juniorinnen

Ziel dieser Saison ist die Vorbereitung der leistungsstarken U15 Spielerinnen – die bis zur U13 gegen Jungs gespielt haben – auf die kommenden Mannschaften: 
B2 (Landesliga) und B1 (Bayernliga)

Optimal wäre für uns schon in der laufenden Saison Interesse der B1/B2 Trainer zu wecken und die ein oder andere Spielerin dort auch schon heranzuführen.

Wir haben diese Saison eine sehr junge Mannschaft mit einem Überhang an Spielerinnen des Jahrganges 2005. Umso wichtiger sind die verbliebenen „alten“ Spielerinnen als Führungsspieler, die ihre Erfahrungen der letzten Saison an die Neuen weitergeben.

Da wir mit 24 Spielerinnen einen großen Kader haben und möglichst alle spielen sollen, haben wir zwei Mannschaften gemeldet.
Zum einen spielen wir als C7 in der U15 Juniorinnen Gruppe Südost, zum anderen als U15/16 in der U17 Juniorinnen Bezirksliga Süd.

U15/16 Mini WM in Bremen

Unsere U15/16-Juniorinnen traten an Pfingsten in Bremen zur Mini WM an.
Wir traten hier als Kamerun an. Ebenfalls dabei war unsere U11.

Bereits am Freitag war die Anreise, die sich aufgrund der Baustellen und der dadurch bedingten Staus ziemlich hinzog. 
Gegen 19 Uhr hatten es dann aber fast alle nach Bremen geschafft.

Um 19:30 Uhr begann die Eröffnungsfeier. 
Alle Mannschaften liefen ins Stadion ein.
17x U11, 20x U13, 6x U17 und 16x unsere U15-Juniorinnen. 
Insgesamt also 59 Mannschaften. 
Entsprechend groß war der Trubel.

Die ersten Spiele waren danach. Wir mussten allerdings erst am nächsten Tag starten. 
Hier spielten wir erst gegen Australien. Dann gegen Jamaika und zuletzt gegen die Niederlande. Hier reichte nach zwei Siegen ein Unentschieden für den Gruppensieg.

Als Gegner im Viertelfinale besiegten wir Japan.

Am Sonntag standen dann im Halbfinale erst China und dann Frankreich im Finale auf dem Programm. 
Da beide Spiele mit einer tollen Energieleistung gewonnen werden konnten, war der Turniersieg eingefahren.

C(7) Saisonabschluss

Mit der C(7) waren wir heute spielfrei.
Nach dem letzten Spiel der U15/16 gegen Wattenweiler feierten wir gemeinsam unseren Saisonabschluss. Leider fehlten heute 8 Spielerinnen.

Der gemeinsame U15 Kader (weitgehend Jg. 2005 unterstützt von ein paar 2004ern) spielte in der B3 zum weiterentwickeln und in der C zum Spaß haben. Die Spielerinnen spielten rotierend in beiden Mannschaften.

Das Konzept ging auf und wir konnten mit 12 Punkten Vorsprung (bei nur 12 Spielen) die U15- Meisterschaft einfahren. (Mit der B3 wurden wir dritter.)

In der U15 erzielten insgesamt 23 Spielerinnen 129 Tore. 
Auch hier nochmal: 
Eine tolle Saison mit super Mädels.

U15 (C2): Vorzeitig die Meisterschaft eingespielt

Am heutigen Sonntag wurde der Tabellenzweite, der TSV Ottobeuren erwartet.
Im Hinspiel war es schon ein enges Spiel, welches wir aber 5:4 für uns entscheiden konnten. (siehe eigenen Bericht)

Heute wollten wir daher konzentriert zur Sache gehen und die Chance nutzen, uns mit einem Sieg einen 9 Punkte Vorsprung und damit – drei Spiele vor Saisonende – die Meisterschaft zu sichern.

Trotz der Möglichkeit der vorzeitigen Meisterschaft, wirkte die Mannschaft beim Aufwärmen nicht konzentriert. Dies änderte sich dann aber zum Spiel.

Von Anfang an setzten wir den Gegner unter Druck. Bereits nach 9 Minuten stand es 2:0 für uns und der Vorsprung konnte weiter ausgebaut werden.

Trotz unserer tormäßigen Überlegeheit war Ottobeuren, vor allem durch ihre Stürmerin – sehr schnell und technisch stark – immer wieder gefährlich und unsere Torhüterin Luca war immer wieder gefordert und musste mit tollen Reaktionen eingreifen.

Nach 22 Minuten fiel dann das 4:1. Es war klar, das wir heute nicht nachlassen durften, ansonsten würde Ottobeuren nochmal rankommen.
Es war ein echtes Spitzenspiel, das viele Chancen auf beiden Seiten ergab.
BEIDE Torhüter zeigten immer wieder tolle Aktionen und wehrten gefährliche Bälle ab.
Am Ende konnten wir aber klar gewinnen.

Fazit:
Heute hatten wir eindeutig die bessere Chancenauswertung.
Das Spiel endete etwas zu hoch 13:1 (HZ 7:1) für uns. Zu hoch deswegen, weil es nicht wirklich den Einsatz der Ottobeurer Mannschaft widerspiegelt.
Unsere Mädels mussten heute bis Mitte der zweiten Halbzeit Vollgas geben, da jeder Millimeter der nachgegeben wurde sofort zu gefährlichen Situationen durch die Gäste führte. Erst in der letzten viertel Stunde schien sich Ottobeuren seinem Schicksal zu ergeben.

Mit dem heutigen Sieg stehen wir als Meister fest. Ottobeuren hat theoretisch noch die Möglichkeit punktemäßig gleichzuziehen, dann gäbe es einen Doppelmeister.
Dazu müssten wir aber die letzten drei Spiele verlieren, wovon wir mal nicht ausgehen.