C7: Erfolgreich die Herbstmeisterschaft erreicht

Unsere „Resterampe“ hat auch die letzten zwei Vorrundenspiele, die im Herbst geplant waren erfolgreich bestritten.
„Resterampe“ klingt etwas despektierlich, soll aber nicht böse gemeint sein. 
Da wir in der U15/16 den Kader rotieren lassen, ergab sich auch für die C7 – in der der „Rest“ des Trainingskaders spielt – immer wieder eine neue Zusammensetzung der restlichen Spielerinnen.

Zu den Spielen:
Gegen den TSV Friedberg konnten wir 15:0 gewinnen. Hatte die Trainerin aus Friedberg in den ersten Minuten noch die Hoffnung mithalten zu können, wurde doch recht schnell klar, wer heute dominieren wird.
Eine Woche später gegen die Mädels der SG Rinnenthal/Eurasburg konnten wir sogar 20:1 gewinnen. Der Gegentreffer resultierte aus einem Fehlpass beim Stand von 11:0, bei dem die Mannschaft sich dachte, weshalb zurücklaufen, die letzte Abwehrspielerin wird dies schon richten. Leider stolperte diese bei der Drehung Richtung der anlaufenden Stürmerin.
Diese nahm die Einladung an und – hier ein ernst gemeintes Lob – schob den Ball mustergültig an unserer Torhüterin vorbei ins Eck. Diese Ruhe vor dem Tor fehlt uns noch des öfteren.

Durch die Ergebnisse zeigte sich, dass es durchaus nicht überheblich war mit unseren C-Mädels in der Bezirksliga der B-Juniorinnen anzutreten. 
Egal in welcher Zusammensetzung, wurden alle Spiele in der C gewonnen. 
Die meisten recht deutlich. 
Selbst ständige Positionswechsel führten nicht zum Abbruch des Spielflusses. 

Dadurch sind wir aus meiner Sicht auch verdient Herbstmeister. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Mannschaften sogar mit 6 Punkten Vorsprung.

Schreibe einen Kommentar